sechste auf 5550 m

Chukung Ri, Nepal

Bild von Paulo Pinkel

Situation Room

Die Macht der Bilder.
Beim zweiten muss man genauer hinsehen.

Bild von Simon

Pokalspiel gegen Hamm United

Von kleinen Riesen und Kaiser Wilhelms Platz an der Sonne

Gestern war es wieder soweit - der Ball rollte im heiß ersehnten Pokal-Achtelfinale zwischen unseren sechsten Herren und den Gästen aus Hamm. Und nach 45 Minuten stand ohne Zweifel fest, dass sich hier zwei ebenbürtige Mannschaften gegenüber standen und sich auch im zweiten Durchgang nichts schenken würden. Aber der Reihe nach...BITTE WEITERLESEN KLICKEN

Bild von Simon

Pokalfieber an der Feldstraße

Hammer-Los für Pauli

Schweißperlen auf der Stirn, der Puls jagd, die Füße kribbeln - es ist Pokalzeit!

Vergangene Woche wurden die Achtelfinalbegegnungen des wohl wichtigesten deutschen Pokalwettbewerbs ausgelost, den die sechsten Herren St. Pauli vor zwei Jahren erstmals in der gesamten Vereinsgeschichte gen Hamburger Himmel stemmen durften. Die Jungs vom Kiez zogen dabei das vermeintliche Glückslos: mit Hamm United III steht ein B-Ligist ins Haus. Doch trotz des Klassenunterschieds bemühten sich die Pauli-Offiziellen sofort darum, eine verfrühte Euphorie zu bremsen, Trainer Schirmer sagte der SHOR-Redaktion:

"Jede Mannschaft, die es so weit gebracht hat, kann Fußball spielen. Wir gehen mit jeder Menge Respekt in die Partie. Aber auch mit dem Selbstvertrauen, das wir in den letzten sieben Spielen ohne Punktverlust getankt haben." WEITERLESEN KLICKEN

Bild von Simon

+++ Eilmeldung: Spiel gegen Alstertal/Langenhorn +++

Eingegrüßt

...in's Titelrennen haben die 6. Herren mit einem

2:1

Auswärtssieg in Alstertal/Langenhorn. Mit den Toren durch Olly und Gorden schließen die Paulianer an die Spitzengruppe an, wo Condor heute mit

0:0

gegen Paloma patzte!

Bild von Simon

Spiel gegen Oststeinbek

Gut Ding will Weile haben

Nach dem mühsamen 1:0 Auswärtssieg letzte Woche in Bramfeld hatten sich die Kiezkicker für die Partie gegen Oststeinbek vor heimischer Frühlingsdom-Kulisse einiges vorgenommen. Aufgrund vieler verletzungsbedingter Ausfälle stand dem FC allerdings nur eine sehr dünne Personaldecke zur Verfügung, so dass die Startelf gegenüber der Condor-Truppe auf vielen Positionen dureinander gewirbelt werden musste. WEITERLESEN KLICKEN

Syndicate content