Pokal-Halbfinale - Vorschau

Bild von Simon

Die Sechste hat noch Durst

Am Samstag ging mit der Hamburger Meisterschaft für den SV Glashütte die Spielzeit 2010/2011 zu Ende - fast. Denn noch sucht der legendäre Heino-G.-Pokal einen neuen (alten?) Besitzer für die anstehende kalte Jahreszeit. Während der SC Condor nach einem eigentlichen enttäuschenden Ende in der Liga sich bereits für das Finale qualifizieren konnte, wartet die Untere Herrenwelt noch auf den zweiten Endspielteilnehmer. BITTE WEITERLESEN KLICKEN

Und die gute Ally McBeal hätte ihre wahre Freude am dienstäglichen Halbfinale zwischen der Braun-Weißen Horde vom Millerntor und den Herausforderern aus Wellingsbüttel. Letztere scheinen neben Fußballern nämlich auch den ein oder anderen Anwalt im Kader zu haben - wie anders ist es zu erklären, dass man zum wiederholten Mal per Sportgericht die nächste Runde im Pokalwettbewerb erreichen konnte. Wobei an der Rechtmäßigkeit der Einsprüche hier gar nicht gezweifelt werden soll! Doch die sechsten Herren des Kiezclubs werden sich Dienstag Abend gänzlich auf ihre fußballerische Qualität verlassen.

Trainer Schirmer sagte der SHOR (Sechste Herren Online Redaktion): "Es ist wichtig für die ganze Mannschaft, nach einer großartigen Rückrunde nun die Spannung hoch zu halten und uns für harte Arbeit zu belohnen." Auch Stürmer Kai Simons wendete sich Ende der Woche noch an die Presse: "Wir unterschätzen keinen Gegner. Klagewelle hin oder her - Wellingsbüttel wird nicht nur auf Juristen-Titel aus sein, die sind genauso heiß wie wir auf den Pokal." Co-Trainer Hagmann äußerte sich etwas mysteriöser: "Wir sind vielleicht auf dem Papier der Favorit. Aber es wird all unserer taktischer Finesse bedürfen, um am Dienstag ein dominantes Spiel zu zeigen. Soviel darf verraten sein - auch ohne rechtliche Winkelzüge haben wir den ein oder anderen Trumpf im Ärmel..."

Nach zwischenzeitlichen Verletzungssorgen wird das Trainergespann gegen Wellingsbüttel auch einen starken Kader präsentieren können: Spielmacher Jasper "SeEHECht" Laudenbach wird wieder zur Mannschaft stoßen und so die Kreativzentrale der Boys in Brown bereichern. Die Zeichen stehen auf Tempofußball im Halbfinale.

Nach zwei Jahren wollen die sechsten Herren des FC St. Pauli den zweiten Finaleinzug ihrer Mannschaftsgeschichte erreichen. Die SHOR wird da sein, genau wie viele Fans und Freunde aus dem einzigen Piratenviertel Deutschlands...

Also Kinners, Säbel zwischen die Zähne geklemmt und klar zum Entern!

FORZA