Weblog von Simon

Bild von Simon

Knappe Niederlage gegen Condor

Doch St. Pauli präsentiert sich in starker Verfassung

Auf dem schwierigen, schlammingen Hartplatz-Untergrund in Farmsen ging es gegen eines der stärksten Teams der letzten Jahre. Nachdem man Condor in der vergangenen HA-Saison nach dem dramatischen Pokalmatch die einizige Saisonniederlage hatte beibringen können, war die Kiezelf mit dem festen Vorsatz angereist, mindestens einen Zähler vom Auswärtsspiel mitzunehmen.

Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, und trotz des Ausfalls von Spielmacher Jasper und dem kurzfristig verletzten Kapitän Gorden zeigte sich schon bald, dass für St. Pauli einiges drin war in dieser Begegnung. Allein nach Torchancen waren die Gastgeber überlegen und fanden einige Male den Weg durch die Viererkette der Gäste. Immer jedoch war der starke Toni auf dem Posten. Zur Halbzeit trennte man sich torlos. BITTE WEITERLESEN KLICKEN

Bild von Simon

Spiel gegen Paloma

Wenig Worte zum wilden Wochenende

Mindestes genausoschön wie obige Aliteration war der ungefährdete Sieg unserer 6. Herren am Sonntag gegen die augenscheinlich ersatzgeschwächte Mannschaft aus Barmbek. Zum ersten Mal ohne Gegentreffer behaupteten sich die Kiezkicker in einem weitestgehend fairen Match gegen die taubengleichen Gäste der Paloma-Truppe.

Einem frühen ersten Treffer folgte bald per Elfmeter die 2:0 Führung. Im Gegenzug erhielten auch die Gäste einen Strafstoß, welcher allerdings großartig durch Keeper Sondag vereitelt und auch im Nachschuss bereinigt werden konnte. In Halbzeit zwei folgten mit den Treffern 3, 4 und 5 die letzten Nägel zum Gästesarg. BITTE WEITERLESEN KLICKEN

Bild von Simon

Hintergrundberichte: Kapitän Gorden Maschwitz im Interview

Maschwitz greift an

Kurz vor seinem Abflug nach Deutschland treffen wir Gorden Maschwitz, den neuen Kapitän der 6. Herren, in der Flughafenlounge von Palma de Mallorca. Etwas verzottelt und in Flip-Flops und Bermudas "gekleidet", verkörpert der smarte Surferboy die Gelassenheit eines Mannes, der eine klare Vorstellung seiner Fähigkeiten hat.

Sechste Herren Online Redaktion: "Hallo Herr Maschwitz, ihr Urlaub geht zuende. Weiß Trainer Schirmer denn, dass sie hier auf Mallorca herumlümmeln, anstatt wie angekündigt Tempoläufe in den Hochebenen Zentralafrikas zu absolvieren?"

Maschwitz: "Ja, die 14 Wochen Urlaub sind wirklich viel zu schnell vorüber gegangen... schade eigentlich. Und wie ich sehe, machen sie sich Sorgen um meine Fitness?"

SHOR: "Wir haben vergangenen Sonntag eine überzeugende Leistung ihrer Mannschaftskameraden gesehen, welche nicht zuletzt auf eine starke körperliche Verfassung zurück zu führen ist." BITTE WEITERLESEN KLICKEN

Bild von Simon

Pokalspiel 1. Runde gegen SV Bramfeld

Aktivität!

Viele Fragen standen zwischen den 6. Herren St. Pauli und dem ersten Pflichtspielsieg der Spielzeit 2010/2011: wie fit hatte Simon „der Schleifer“ Hagmann die Truppe in der Abwesenheit von Coach Michael Schirmer wirklich bekommen? Würden die taktischen Umstellungen im Abwehrverhalten die erwünschte Wirkung erzielen, und welche Rollen würden die Verstärkungen im Mannschaftsgefüge spielen können?

Eine Menge Fragezeichen, und die Totenkopf-Elf wollte darauf von Beginn an Antwort geben. Der Gegner hieß SV Bramfeld, ein alter Bekannter aus der abgelaufenen Spielzeit. Damals hatte man keine der beiden Begegnungen gewinnen können, es galt also eine offene Rechnung zu begleichen. Mit der lautstarken Unterstützung der St. Pauli Bambini-Abteilung pfiff der Unparteiische die Partie bei bestem Fußballwetter auf dem sandigen Hartplatz der bramfelder Sportanlage an. Bitte Weiterlesen klicken

Bild von Simon

St. Pauli 6. schließt die Vorbereitung erfolgreich ab.

Das Warten hat ein Ende

Die Vorbereitung auf die Saison 2010/2011 geht zuende und hat gehalten, was sie versprochen hat. Im Einzelnen waren das Schweiß, Arbeit und eine Mannschaft, die sich erst als solche neu finden und neue Spieler in ihre Mitte integrieren musste.

Nun steht am Sonntag der erste Prüfstein an, in der 1. Pokalrunde wartet gleich eine Mannschaft besonderen Kalibers. Gegen Bramfelds dritte Herren sah die Truppe vom Millerntor in der vergangenen Saison nicht gut aus und hat einiges wieder gut zu machen.

Dazu Trainer Michael Schirmer: "Klar, das ist ein schwerer Brocken ganz zu Beginn der Saison. Aber wir denken jetzt nicht daran, was bei einer Niederlage passieren könnte, sondern konzentrieren uns voll und ganz auf eine optimale Vorbereitung, um Sonntag mit einer guten Vorstellung in die 2. Pokalrunde zu kommen. Die Mannschaft ist bereit."BITTE WEITERLESEN KLICKEN

Bild von Simon

Das Double zum Greifen nah: St. Pauli 6. Herren stehen im Finale

Lokstedt nach packender Partie geschlagen

Vor heimischer Kulisse im Millernstadion und unterstützt von zahlreichen und lautstarken Fans setzte sich die Mannschaft gegen den höherklassigen Gegner aus Lokstedt 3. durch. Nach einer torlosen ersten Halbzeit überschlugen sich die Ereignisse im zweiten Durchgang: zwei Platzverweise gegen die Gäste und zwei wunderschöne Tore durch Top-Stürmer Kai Simons ließen Trainer Michael Schirmer und die Anhänger auf den Tribünen jubeln.

Syndicate content